Craps-Strategien und wie man gewinnt

0 Kommentare

Würfelspiel ist eines der beliebtesten Casino-Spiele im Norden Amerika obwohl Sie es finden, an vielen anderen Orten gespielt zu werden auf der ganzen Welt, auch. Sobald Sie die Grundregeln von Craps beherrschen, müssen Sie überlegen, wie Sie Ihre Gewinne am besten maximieren können. Natürlich kann man mit den Würfeln nicht viel anfangen. Sie landen dort, wo sie landen, egal wie Sie sie rollen - oder zumindest sollten sie! Es lohnt sich sicherlich nicht, einen rollenden Stil zu entwickeln, der versucht, das Ergebnis eines Rolls zu manipulieren, wenn Sie der Schütze sind. Casinos neigen dazu, Spieler, die auf diese Weise agieren, sehr schlecht zu sehen!

Was Sie jedoch in Craps tun können, ist taktisch darüber nachzudenken, wie Sie wetten werden. Denken Sie daran, dass das Haus einen Vorteil hat, genau wie andere beliebte Casino-Tischspiele. Das heißt, Sie können mit bestimmten Strategien spielen, die versuchen, diesen Vorteil zu minimieren und Ihnen so beim Gewinnen zu helfen. Was sind einige der gängigen taktischen Ansätze, die Ihnen helfen, beim Craps erfolgreicher zu sein?

Die Martingale-Strategie

Dies ist eine Wettstrategie, die zu den bekanntesten der Welt zählt. Es funktioniert bei allen Arten von Wetten mit geradem Geld, solange es eine wiederholte Chance gibt, mehr auf Ihren Einsatz zu setzen. Aus diesem Grund würden Sie es nicht bei einem Zwei-Pferde-Rennen einsetzen, da dies nur gelegentlich vorkommt. Sie könnten die Martingale-Strategie anwenden, indem Sie auf eine ungerade Zahl setzen, die auftaucht Roulette, zum Beispiel. Bei Craps hingegen funktioniert es, wenn Sie es für eine gerade Geld-Pass-Line-Wette verwenden. Die Idee ist, eine Wette mit einem relativ geringen Einsatz zu platzieren. Wenn Sie gewinnen, umso besser. Sie können entweder mit Ihren Gewinnen davongehen oder wie von Grund auf fortfahren.

Die Martingale-Strategie kommt zum Tragen, wenn Sie verlieren. Wenn dies der Fall ist, machen Sie in der nächsten Runde eine ähnliche, gleichmäßige Geldwette. Anstatt jedoch den gleichen Einsatz zu setzen, verdoppeln Sie ihn. Wenn Sie doppelt so viel setzen wie zuvor, werden Sie Ihre früheren Verluste wettmachen, wenn Sie gewinnen. Die Idee ist, dass Sie so weiterspielen, bis Sie schließlich gewinnen. Natürlich berücksichtigt die Strategie nicht den Hausvorteil, obwohl er bei Craps relativ niedrig ist. Ein weiteres Problem mit dem Martingale-Ansatz ist, dass Sie über ausreichende Mittel verfügen müssen, um sich ständig zu verdoppeln. Mit dieser Methode können Sie möglicherweise viel verlieren. Es ist jedoch einfach und das ist ein großer Pluspunkt!

Die umgekehrte Martingale-Strategie

Die umgekehrte Martingale-Strategie ist ein taktischer Ansatz, der genau umgekehrt abläuft wie der Martingale. Bei diesem Ansatz erhöhen Sie Ihren Einsatz, wenn Sie gewinnen, und verringern ihn, wenn Sie verlieren. Die Idee ist, dass Ihre Verluste, die aus dem Verlust von Schlieren resultieren, mit diesem Ansatz minimiert werden, so dass Sie in der Lage sein sollten, mit gleichmäßigen Geldeinsätzen länger Craps zu spielen, selbst wenn Sie unter einem schlechten Zauber leiden. Wenn Sie jedoch gewinnen, sollten Sie in der Lage sein, Ihr Potenzial zu maximieren, indem Sie Ihren Einsatz erhöhen. Sie müssen Ihren Einsatz mit der umgekehrten Martingale-Strategie nicht verdoppeln oder halbieren, aber das ist die übliche Vorgehensweise.

Ein bemerkenswerter Punkt in Bezug auf die umgekehrte Martingale-Strategie ist, dass sie auf etwas beruht, das als das Phänomen des Spielertrugschlusses bekannt ist. Dies ist ein Konzept, das viele Spieler einhalten, wobei sie darüber nachdenken, in Serien von Gewinnen und Verlusten zu wetten. Wenn ein Ereignis mit geradem Geld wie ein Münzwurf zufällig durchgeführt wird, besteht natürlich kein Zusammenhang zwischen einem Ergebnis und dem nächsten. Insofern basiert die Strategie mehr auf der Psychologie der Spieler als auf kalten, berechneten statistischen Beweisen.

Die No House Advantage 'Odds Bet'-Strategie

Im Gegensatz zu fast allen anderen Casinospielen können Sie eine Wette in Craps abschließen, die überhaupt keinen Hausvorteil hat. Es hängt davon ab, ob Sie einen Pass oder eine erste Wette abschließen. Wenn Sie dies getan haben, können Sie, nachdem ein Punkt geworfen wurde, auf die Quote wetten, was bedeutet, dass Sie die Option haben, Ihren ursprünglichen Einsatz zu multiplizieren. Je nachdem, wo Sie spielen, gelten unterschiedliche Hausregeln für den Betrag, mit dem Sie diesen Einsatz multiplizieren können. In vielen Casinos und bei Online-Spielen ist es jedoch üblich, dass Sie Ihren ersten Einsatz verdoppeln oder verdreifachen können. Mit dieser Wette sagen Sie voraus, dass der Punkt erneut gewürfelt wird, bevor der Schütze eine tödliche Sieben erzielt, was bedeutet, dass Sie natürlich verlieren würden. Wichtig ist, dass die Spieler auch die Gewinnchancen nutzen und ihren Einsatz mit den Einsätzen "Nicht kommen" und "Nicht passen" multiplizieren können.

Das Prinzip hinter dieser Wettstrategie ist, dass es sich wirklich um echte Gewinnchancen handelt. Es ist kein Hausvorteil eingebaut, daher hängt die Gewinnchance direkt von dem Betrag ab, den eine Gewinnwette auszahlt. Da der Hausvorteil bei Craps ohnehin gering ist, übersehen manche Spieler diese Art von Strategie. Dies zu tun würde jedoch bedeuten, eine der vorteilhaftesten Wetten in allen Casinospielen zu verpassen. Wenn Sie es sich leisten können, maximieren Sie Ihren Einsatz mit einer Quotenwette, wenn sich die Gelegenheit bietet, diese Art von Wette zu platzieren.

Spin Palace Casino Boni ohne Einzahlung >>


Quelle: spinpalace.com
Craps-Strategien und wie man gewinnt Aktualisiert: 1. Juli 2019 Autor: Damon
Verbreiten Sie die Liebe